5950934a

6.8.4. Die Prüfung des Leerlaufs

Die Motoren WR haben das elektronische System der Regulierung des Leerlaufs, deshalb die Regulierung des Leerlaufs auf diesen Motoren ist unmöglich.

Die Elemente des Systems der Einspritzung

Das Schema des Systems der Einspritzung des Motors 1, 4 l (WS)

 


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

Die Bedingung der Prüfung: der Luftfilter soll bestimmt sein; alle Schläuche, und die Rohrleitungen des Systems des Einlasses der Luft sind angeschlossen. Alle Konsumenten der Elektroenergie sind ausgeschaltet.
  1. Den Motor zu erwärmen. Die Temperatur des Motors bildet mindestens +80°С.
  2. Den Moment der Zündung zu prüfen.

Das Prüfgerät nur bei der ausgeschalteten Zündung anzuschließen.

  1. Das Tachometer laut Anweisung den Hersteller anzuschließen.
  2. Den Motor zu starten und, abzugeben, im Leerlauf zu arbeiten.
  3. Dem Motor in der Strömung 2 Minuten zu gestatten, mit der Zahl der Wendungen 2500 U/min zu arbeiten.
  4. Den Motor abzugeben, auf den unbelasteten Wendungen zu arbeiten und, die Zahl der Wendungen des Leerlaufs zu prüfen.
Der Motor Die Zahl der Wendungen des Leerlaufs
WS 850 ± 50/min1
В6 (DOHC) 1025 ± 25/min1
В6 (DOHC) 900 ± 50/min1

1 — die Automatische Getriebe: die Zahl der unbelasteten Wendungen + 100 U/min.

Während der Prüfung soll der Lüfter des Heizkörpers, sich nicht einzureihen. Wenn sich der Lüfter eingereiht hat, ist nötig es zu erwarten, bis er wieder ausgeschaltet werden wird.


  1. Wenn die Zahl der unbelasteten Wendungen der geforderten Bedeutung nicht entspricht, es mit Hilfe der Regelungsschraube drosselnoj saslonki zu regulieren.
  1. Die Prüfgeräte beim nicht arbeitenden Motor und der ausgeschalteten Zündung abzuschalten.