5950934a

6.8.1. Das System der Einspritzung des Brennstoffes

Das elektronische System der Einspritzung MAZDA 323 spritzt den Brennstoff ins Einlassrohr bis zu den Einlassventilen je nach dem Zustand des Motors ein.

Der Brennstoff podsassywajetsja aus dem Tank von der elektrischen Brennstoffpumpe wird durch den Brennstofffilter und die Verteilungsmagistrale zu den Ventilen der Einspritzung eben gereicht.

Die Luft podsassywajetsja vom Motor durch den Luftfilter und den Einlasskollektor wird vom Messgerät des Luftstroms eben gemessen. Im Körper des Messgeräts des Luftstroms befindet sich saslonka, die vom Strom der Luft abweist. Die Lage saslonki präsentiert des Kennwertes für die Bestimmung des Stroms der Luft. Das entsprechende Signal wird ins Gerät der Verwaltung vom Potentiometer saslonki gereicht.

Das Gerät der Verwaltung reguliert entsprechend der Anzahl der Luft und der Zahl der Wendungen des Motors die Zeit der Einspritzung. Bei der längeren Eröffnung des Ventiles der Einspritzung für eine Wendung kolenwala wird bolscheje die Anzahl des Brennstoffes eingespritzt. Das Gerät der Verwaltung befindet sich im Körper im Salon des Autos hinter der mittleren Konsole.

Die zusätzlichen Sensoren und die Elemente gewährleisten das richtige Verhältnis die Luft/Brennstoff in allen Situationen.

Bei den Arbeiten auf dem System der Einspritzung und sollen die Abgaben des Brennstoffes bestimmte Regeln der Sauberkeit erfüllt werden, es siehe das Kapitel das Stromversorgungssystem, den Vergaser, das System der Einspritzung des Brennstoffes, die Abteilung der Regel der Sauberkeit bei der Arbeit mit dem Stromversorgungssystem.