4.3. Der Ersatz der kühlenden Flüssigkeit

Im Rahmen der technischen Wartung soll die kühlende Flüssigkeit regelmäßig ersetzt werden, siehe das Kapitel die Einleitung.

Wenn die kühlende Flüssigkeit im Rahmen der Reparatur zusammengezogen wird, ist nötig es sie zu sammeln, da sie antifrisnyje und die Rostschutzmittel enthält. Beim Ersatz der Wasserpumpe, des Heizkörpers oder des Kopfes der Zylinder ist nötig es die kühlende Flüssigkeit unbedingt zu ersetzen. Nur die Originalflüssigkeit auf etilenglikolewoj der Grundlage zu verwenden. Das Konzentrat soll mit den Aluminiumelementen übereinstimmen. Man darf nicht die kühlende Flüssigkeit auf der alkoholischen Grundlage verwenden.

Die Ablass

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Den Deckel auf dem Heizkörper abzuschrauben.

Den Deckel nur abzunehmen, wenn der Heizkörper bis zur Temperatur der Hände gekühlt ist, es existiert die Gefahr oschparitsja von der heissen kühlenden Flüssigkeit anders. Für die Sicherheit, um den Stutzen den Lappen anzulegen.

  1. Unter den Heizkörper die reine Kapazität für die Gebühr der Flüssigkeit zu ersetzen.
  1. Die kühlende Flüssigkeit aus dem Kran des Heizkörpers zusammenzuziehen.
  1. Der kühlenden Flüssigkeit zu gestatten, vollständig abzufließen.
  2. Spolosnut das System vom reinen Wasser, bis im Wasser die Verschmutzungen verlorengehen werden.
  3. Den Ausflußpfropfen auf dem Heizkörper einzuschrauben.

Der Ausguss

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Die kühlende Flüssigkeit durch den Stutzen des Heizkörpers zu überfluten.
  2. Die kühlende Flüssigkeit in den erweiternden Behälter bis zur Notiz FULL zu überfluten. Den Deckel festzustellen.
  3. Den Motor zu starten und, zu gestatten, 10 Minuten auf den erhöhten Wendungen zu arbeiten. Der Motor soll die Arbeitstemperatur erreichen, der Lüfter des Heizkörpers soll sich einreihen. Zur Anheizzeit, das Niveau der Flüssigkeit, falls notwendig doliwat zu beobachten.
  4. Nach der Abkühlung des Motors, das Niveau der Flüssigkeit im erweiternden Behälter zu prüfen. Wenn es erforderlich ist, dolit die Flüssigkeit bis zur Notiz "FULL".
  5. Die Dichtheit des Systems der Abkühlung, besonders die Vereinigungen der Schläuche und den Ausflußpfropfen, sowie die Wasserpumpe zu prüfen.